Gastronomie in der Serra
Gastronomie in der Serra

2014-01-31

Die Serra verlangt nach einer Gastronomie auf gleicher Höhe
Die Serra da Estrela ist schon für sich allein einladend, aber der Zauber des Schnees und die Luft des Gebirges verlangen nach einer Gastronomie auf gleicher Höhe. Das Geheimnis dieser Küche liegt in der exzellenten Qualität der Gebirgsprodukte, ohne die dieselben Rezepte nicht ihren einzigartigen Geschmack erlangen würden. Der berühmte Käse Queijo da Serra an vorderster Stelle, aber auch die Weine, Oliven, Früchte, Würste und Brote machen die Tische dieser Region reicher. Die einzigartigen Merkmale der Serra da Estrela, besonders die Würzkräuter, liegen Rezepten und Produkten zu Grunde, die für ihre Küche typisch sind, wie der arroz de carqueja (Baccharis-Reis), der licor de zimbro (Wacholderlikör) oder der aguardente de mel (Honigschnaps). Im Vordergrund stehen Ziege und Forelle, die wegen der einzigartigen Bedingungen ihres Habitats den Höhepunkt der Gebirgsgastronomie darstellen.

Die wandertierhaltung und ihr einfluss auf die gastronomie
Die Transumância (Wandertierhaltung), mit Ursprung im Lateinischen trans (jenseits von) und humus (das Land, die Region), ist die periodische Wanderung einer Herde, die sowohl aus Schafen als auch aus Ziegen bestehen kann, von der Ebene ins Gebirge. In Funktion der klimatischen Bedingungen der Serra da Estrela und ihrer Region führte dieser Faktor schließlich zu einer Vielfalt von Käsearten, deren Eigenschaften je nach Höhenlage, Weidequalität und Reifebedingungen variieren.

Der Queijo da Serra, eine weiche Creme, butterartig oder hart, wird aus dem langsamen Entwässern des Käsebruchs nach Einladung der rohen Schafsmilch durch Disteln gewonnen. Die traditionelle Haltung der Herden und damit verbunden die handwerkliche Herstellung verleihen dem Queijo da Serra de Estrela die herausragende Qualität, die den Produkten mit geschützter Herkunftsbezeichnung eigen ist.

Índice:

Events
Search
From To